Sprachsensible Unterrichtsentwicklung

Die derzeit größte Herausforderung der Lehrkräfte besteht in der systematischen Differenzierung und Individualisierung in allen Schulformen vor dem Hintergrund der zunehmenden Heterogenität der Schülerschaft.

Sprachliche Kompetenz fehlt häufig und zwar nicht nur im Zusammenhang mit der Herkunft der Lernenden aus sog. bildungsfernen Schichten, sondern durch die Zunahme der Schüler/-innen mit Migrationshintergrund.
Hinzu kommen Schüler/-innen mit sonderpädagogischem Unterstützungsbedarf in den Bereichen “Lernen”, “Sprache” usw.

Kommunikative Kompetenzen sind ein zentraler Schlüssel zum Bildungserfolg.
In der Schule dient Sprache nicht nur der Kommunikation, sondern darüber hinaus der Instruktion, dem Verstehen und ist mit dem Fach “Deutsch” zugleich ein Hauptfach. In jedem Unterrichtsfach ist die sprachliche Kompetenz darüber hinaus relevant für schulischen Bildungserfolg in Form der Bewertung der mündlichen Leistung. Während in Hauptfächern die Leistungsbewertung meist mit ca. 50% in die Note eingeht, besitzt sie in sog. Nebenfächern einen deutlich höheren Stellenwert.

Wie kann die Bildungs- bzw. Fachsprache bei den Schüler/-innen aufgebaut werden?
Wie gelingt die Verbindung zwischen Fach- und Sprachenlernen sind in diesem Kontext zentrale Fragestellungen.

Wir haben für Sie ein Seminar entwickelt, dass die Beantwortung dieser und anderer Fragen in den Mittelpunkt stellt und Ihnen bzw. Ihrem Kollegium zeigt, wie der Weg in die sprachsensible Unterrichtsentwicklung in allen Fächern machbar wird:

Im Seminar erfahren Sie

  • die Bedeutung der kommunikativen Kompetenzen als Teil der überfachlichen Kompetenzen
  • Informationen über sprachliche Standardsituationen
  • wie ein Beobachtungsbogen Informationen zum Lernstand Ihrer Schüler/innen eingesetzt werden kann
  • welche Scaffolds (sog. Gerüste, Werkzeuge) es gibt, um Schüler/innen das Verstehen zu ermöglichen

Sie erarbeiten für ein Thema Ihrer Wahl

  1. ein Glossar oder ein Wortfeld, einen Wortschatz
  2. klare Aufgabenstellungen mit entsprechenden Operatoren
  3. passende Scaffolds
  4. einen wichtigen Grundlagentext in Leichter Sprache
  5. die Planung Ihrer Einheit

Eine Checkliste für den gezielten Einsatz in Ihrer Schule rundet das Seminar ab.
Darüber hinaus erhalten Sie einen erprobten Evaluationsbogen für Ihr Kollegium.

News

Preisträger seit 2006
Seit fast 25 Jahren unterstützen dyrda + partner Bildungs- und Weiterbildungseinrichtungen, Schulen und Schulnetzwerke, kommunale Bildungsträger, Schulmanagement und –aufsicht sowie Ministerien. Eine Auswahl von 9 Preisträgern seit 2006, die mit uns gearbeitet haben, finden Sie nachfolgend:
Liste der Schulen

Veranstaltungen, Fortbildungen, Seminare

Flyer zum Herunterladen

Pädagogische Diagnostik – die Grundlage zum professionellen Umgang mit Heterogenität

Downloads

Presse / Medien

Veröffentlichungen

Links

Hier finden Sie unseren aktuellen Newsletter
Pädagogische Diagnostik

Hier finden Sie eine Übersicht der bisher verschickten Newsletter
Aufgabenformate
Diagnostik
Neue Lernkultur in der beruflichen Bildung
Sprache als Integrationshelfer
Inklusion konkret
Inklusion und Immigration
Kommunale Inklusion und Integrationskonzepte